Lernen und erfahren Sie in diesem Seminar die methodischen Grundlagen der Geschäftsprozessanalyse.

Wir führen Sie in die modernen Analysetechniken für Ihre Geschäftsprozesse ein und vermitteln Ihnen die Vorteile der Business Prozess Modell & Notation (BPMN 2.0) und der Unified Modeling Language (UML 2) bei der Dokumentation. Innerhalb des Trainings wird ein Vorgehen vorgestellt, das es Ihnen ermöglicht, Ihre Geschäftsprozesse später optimal durch Software zu unterstützen. Die im Seminar vermittelte Theorie wird durch viele Tipps, Hilfestellungen und praktischen Übungen anhand eines durchgängigen Beispiels vertieft, so dass Sie nach dem Seminar in der Lage sind, das Erlernte in Ihren Arbeitsalltag zu integrieren.

  • Trainingsagenda

    0.    Einführung in die UML
           0.1.    Was ist die UML
           0.2.    UML 2 – Inhalte
           0.3.    UML 2 – Konzepte
           0.4.    Literaturverzeichnis

    1.    Das Use-Case-Diagramm
           1.1.    Beispiel
           1.2.    Anwendung im Projekt
           1.3.    Notationselemente
           1.4.    Use-Case-Beschreibung
           1.5.    Literatur und Weblinks

    2.    Das Aktivitätsdiagramm
           2.1.    Beispiel
           2.2.    Anwendung im Projekt
           2.3.    Tokenkonzepte
           2.4.    Notationselemente
           2.5.    Einsatzmöglichkeiten
           2.6.    Literatur und Weblinks

    3.    Das Klassendiagramm
           3.1.    Beispiel
           3.2.    Anwendung im Projekt
           3.3.    Notationselemente

    4.    Das Objektdiagramm
           4.1.    Beispiel
           4.2.    Anwendung im Projekt
           4.3.    Notationselemte
           4.4.    Literatur und Weblinks

    5.    Das Komponentendiagramm
           5.1.    Beispiel
           5.2.    Anwendung im Projekt
           5.3.    Notationselemente
           5.4.    Literatur und Weblinks

    6.    Das Kompositionsstrukturdiagramm
           6.1.    Beispiel
           6.2.    Anwendung im Projekt
           6.3.    Notationselemente
           6.4.    Literatur und Weblinks

    7.    Der Zustandsautomat
           7.1.    Beispiel
           7.2.    Anwendung im Projekt
           7.3.    Notationselemente
           7.4.    Beispiele
           7.5.    Literatur und Weblinks

    8.    Das Sequenzdiagramm
           8.1.    Beispiel
           8.2.    Anwendung im Projekt
           8.3.    Notationselemente
           8.4.    Anwendungsbeispiele
           8.5.    Literatur und Weblinks

    9.    Das Kommunikationsdiagramm
           9.1.    Beispiel
           9.2.    Anwendung im Projekt
           9.3.    Notationselemente
           9.4.    Einsatzmöglichkeiten
           9.5.    Literatur und Weblinks

    10.   Das Interaktionsübersichtsdiagramm
           10.1.    Beispiel
           10.2.    Anwendung im Projekt
           10.3.    Notationselemente
           10.4.    Literatur und Weblinks

    11.   Das Timing-Diagramm
           11.1.    Beispiel
           11.2.    Anwendung im Projekt
           11.3.    Notationselemente
           11.4.    Literatur und Weblinks

    12.   Das Verteilungsdiagramm
           12.1.    Beispiel
           12.2.    Anwendung im Projekt
           12.3.    Notationselemente
           12.4.    Literatur und Weblinks

    13.   Das Paketdiagramm
           13.1.    Beispiel
           13.2.    Notationselemente
           13.3.    Paketdiagramm
           13.4.    Literatur und Weblinks

  • Lernziele
    • Sie können Ihre Modelle mit Hilfe der UML beschreiben.
    • Sie finden das richtige Diagramm und das richtige Notationselement, um ein spezifisches Problem adäquat auszudrücken.
    • Sie sind für die Nutzung eines UML-Modellierungstools vorbereitet- Sie wissen die UML für Ihr Projekt anzupassen und einen Subset der Sprachelemente zu bilden.
    • Ihnen sind weiterführende Konzepte wie Extensionsmechanismen und Profiles bekannt.
  • Einzigartiger Vorteil

    Umfassende Kenntnis der Standardnotationssprache für Software- und Systementwicklung.

Termine

Wir freuen uns darauf das Training für Sie durchzuführen!

Bitte beachten Sie unsere Angebotskonditionen!

Inhouse Training

Buchungscode: UML2

Teilnehmerzahl: max 12 Personen
Dauer: 2 Tage

Kosten:
auf Anfrage
alle Preise exkl. Umsatzsteuer

 

Unser Vertrieb hilft Ihnen gerne weiter.

Diese Trainings könnten Sie auch interessieren!

Das 3-tägige Vorbereitungstraining zur Zertifizierungsprüfung zum CPRE FL.

Unser Vorbereitungstraining zur Zertifizierung zum CPRE Advanced Level Requirements Modeling.

Unser allumfänglichstes Training zum
Requirements-Engineering.

Sie haben noch Fragen?

Bei Fragen zu den Trainings der SOPHISTen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Von der Organisation und Vorbereitung über die Durchführung bis hin zur Nachbereitung. Ihr Ansprechpartner hilft Ihnen gerne weiter.

Ihre Ansprechpartner:

vertrieb[at]sophist[dot]de

+49 (0)9 11 40 900 63

Ihre Ansprechpartner:

vertrieb[at]sophist[dot]de

+49 (0)9 11 40 900 78

Ihre Ansprechpartner:

vertrieb[at]sophist[dot]de

+49 (0)9 11 40 900 62

AUS UNSEREM SOPHIST BLOG

SOPHIST auf der Study & Stay

SOPHISTen tummeln sich gerne auf Konferenzen, halten dort Vorträge und stehen für Anfragen zu Verfügung. Doch diesmal waren nicht auf Fachkonferenz für Requirements-Engineering unterwegs, sondern auf der Jobmesse Study & Stay der Uni Würzburg. Dort waren wir auf der Suche …

Der Popcorn-Flow – If Change is hard make it continuous.

Auf den diesjährigen SOPHIST DAYS hielt Chris Rupp einen Vortrag über den SOPHIST internen Change-Prozess, den wir mittels OSA im letzten Jahr gegangen sind. Auf ihre Eingangsfrage: „Welchen Change haben Sie vor kurzem in Ihrem Unternehmen oder im Privaten bewältigen …

Requirements Engineering goes Testing

Am 24.10.2019 und 25.10.2019 fanden in Frankfurt am Main die Software QS Tage im Steigenberger Airport Hotel statt. Die Software QS Tage werden jährlich von der imbus AG veranstaltet und zählen zu Deutschlands größter Fachkonferenz im Bereich Testing. Unter dem …

Scaled Agile Frameworks- Teil 2: Eine der ersten Ideen Scrum zu skalieren.

Zwischen der Entstehung des Agilen Manifests 2001 und heute hat das Thema Agilität nichts an Aktualität eingebüßt. Ja, sogar noch zugenommen. Nach wie vor wird an dem Problem der Umsetzung dieses Manifests gearbeitet. Im Besonderen, wie ein agiles Konzept in einem größeren Maßstab verwirklicht werden kann. Bereits in der Frühphase 2001 …

SOPHIST DAYS 2019 – Ein Rückblick

„Mach dir einen so schönen Plan B, dass du dich freust, wenn Plan A schief geht.“ Sie fragen sich, was Plan A ist? Erfolgreiche SOPHIST DAYS 2019! Und dieser Plan ist zum Glück nicht schief gegangen! Jetzt fragen Sie sich …

Copyright 2018

SOPHIST GmbH

Sie benötigen weitere Informationen?

Rufen Sie uns an und lassen Sie sich direkt an den richtigen Ansprechpartner durchstellen.

Tel:      +49 (0)9 11 40 90 00

E-Mail: heureka[at]sophist[dot]de

Unsere Bürozeiten sind:        Montag bis Donnerstag:                         Freitag:
                                              08:00 - 12:00 Uhr                                    08:00 - 12:00 Uhr
                                              13:00 - 18:00 Uhr                                    13:00 - 17:00 Uhr



Natürlich können sie auch gerne direkt per E-Mail diverse Abteilungen erreichen:

Rund um das Thema Trainings:

training[at]sophist[dot]de

 



Rund um das Thema Projekt- und Beratungstätigkeiten

vertrieb[at]sophist[dot]de

 



Rund um unsere Stellenangebote und Ihren Karrierechancen bei SOPHIST

DeineZukunft[at]sophist[dot]de


 

Zu Events und Marketing sowie unseren Publikationen

marketing[at]sophist[dot]de


 

Unser Impressum finden Sie hier:

Impressum

Datenschutz & Co