SOPHIST > Die SOPHISTen > Über uns

Die SOPHISTen

Die SOPHISTen

Die SOPHIST GmbH stellt Ihr Know-how internationalen Unter-
nehmen zur Verfügung, die Ihre System- und/oder Software-Entwicklungsprozesse so fehlerfrei wie möglich abwicklen möchten.

 

SOPHIST — Was machen wir?

Als Beratungs- und Trainingshaus helfen wir unseren Kunden technische, nicht-technische und kommerzielle Software, bzw. Systeme erfolgreich, vertragserfüllend und wirtschaftlich zu spezifizieren, zu designen und zu testen.

Wir sind die Spezialisten für Requirements-Engineering, Requirements-Management, Objektorientierte Analyse und Objektorientiertes Design.

Ausführlichere Informationen über uns finden Sie in unserem Leistungsspektrum.

Wir begleiten unsere Auftraggeber methodisch und operativ von der Phase der Anforderungsanalyse, über die Modellierungs-, Architektur- und Designphase, bis hin zu Test und Abnahme.

Fakten:

 

Unsere Branchen und Kunden

Mit unserem Know-how tummeln wir uns in vielen Branchen — denn fehlerfreie Software und Systeme werden überall gebraucht! Eine Übersicht über unsere Branchen und Kunden finden Sie in diesem Auszug aus unserer Kundenliste.

Warum überhaupt Beratung? Warum SOPHIST?

Der 2006 von deutschen Managern geschätzte finanzielle Schaden, der von Software bzw. Systemfehlern verursacht wird, liegt durchschnittlich im hohen dreistelligen Millionenbereich.

Die Gesellschaft für Informatik schrieb 2006: "Was in frühen Phasen nicht eindeutig geklärt ist, führt in den späteren Phasen eines Projektes zu Problemen – bis hin zum Scheitern des ganzen Vorhabens. Externe Berater sollten deshalb in praktisch allen großen Softwarevorhaben eine entscheidende Rolle spielen."

Damit Ihnen so wenig teure Fehler wie nur irgendwie möglich unterlaufen, sollten Sie sich spezialisiertes Wissen in Sachen Anforderungen, Architekturen, Design, Vorgehen und Abnahme ins Haus holen: Unsere Berater und Trainer. Von Top-Level-Beratern bis hin zu Assistenten stellen wir Ihnen das Team zusammen, das im optimalen Kosten-Nutzen-Verhältnis zu Ihrem Beratungsbedarf liegt.

Kurz: Wir helfen Ihnen und kosten keine Millionen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Kunde profitieren Sie von hochspezialisiertem Wissen, innovativen Vorgehensweisen und Technologien bei den Themen:

  • Natürlichsprachliches und modellbasiertes Requirements-Engineering (Ermittlungsmethoden, Formulierungstechniken und Semantik, Ableitung von Abnahmekriterien, Validierung, Umgang mit Deltaanforderungen...).
  • Requirements-Management ( Anforderungen attributieren, kategorisieren, auswerten, wiederverwenden, Nachvollziehbarkeit sicherstellen, Änderungen managen, hierzu auch Tools evaluieren und einsetzen...).
  • Management von Risiken, Verträgen und Einführungsprojekten.
  • Einsatz objektorientierter Methoden und Technologien in Analyse, Architektur und Design.
  • Geschäftsprozessanalyse.

  • Geschäftsprozess- und Systemanalyse im Umfeld serviceorientierter Architektur (SOA)
  • Toolevaluierung.
  • Sozialkompetenz in der Softwareentwicklung (Unterstützung bei der Projektplanung und -abwicklung, Verbesserung gruppendynamischer Prozesse und der Kommunikation).
  • Test und Abnahme auf der Basis von Anforderungen.

  • Anforderungsanalyse und Anforderungsmanagement in Projekten mit agilen Vorgehen wie Scrum.

Noch zu unkonkret? Hier einige Beispiele für individuell konzipierte Leistungen (sehr wenige von sehr vielen...), die Sie nutzen können:

  • RE-Prozessanalyse mit Optimierungskonzept
  • Spezifikationserstellung und -Reviews
  • RE-Prozesseinführung
  • Vereinheitlichung unterschiedlicher RE / RM Prozesse einer oder mehrerer Organisationseinheit(en)
  • Prüfung der technischen Umsetzbarkeit von Anforderungen im Rahmen von Entwicklungszyklen
  • Qualitätssicherung von Analyseergebnissen
  • Verwalten, managen, reviewen von Anforderungsdokumenten und Spezifikationen
  • Planung und Vorbereitung fachlicher Abnahmen, Verwaltung von Fragen, Antworten und Anmerkungen zu Anforderungen und Spezifikationen
  • Erstellung von Abnahmekriterien und (z. B.) Komponenten-Testspezifikationen
  • Geschäftsprozessanalyse und -modellierung
  • Guideline-Erstellung für Architekturen
  • Analyse bestehender Architekturen mit Optimierungskonzept
  • Anwendung von grundlegenden Architekturkonzepten (Schichtenarchitektur, Event-Handling, Hardware-Abstraction-Layer, Third-Party-Anbindung, Protokoll-Mapping, Fehlerhandling, ...)
  • Produktlinienunterstützung mit UML
  • Einbettung der Fachlogik (Mixer, Radio, Navigationssystem, ...) in die objektorientierte Architektur
  • Überführung von Analysemodellen in Designmodelle
  • Implementierung von Techniken zum Redesign und Refactoring
  • Nutzen von Design-Patterns
  • und vieles mehr...
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern.
Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen.
Einverstanden!