Zur Lösung von organisatorischen, technischen oder methodischen Fragestellungen gibt es vielfältige Normen und Standards, die unterschiedliche Ziele verfolgen und in unterschiedlichen Phasen der Software- und Systementwicklung eingesetzt werden können oder berücksichtigt werden müssen. Normen und Standards basieren auf gesicherten Erkenntnissen der Industrie, Wissenschaft und Technik und sorgen mit ihren Leitlinien für ein vereinheitlichtes Vorgehen zur Gewährleistung einer gleichbleibenden Qualität.

Grundsätzliches

Die Anwendung einer Norm bzw. eines Standards bietet eine Reihe von Vorteilen. So kann bei der Definition eines Prozesses auf etwas Bestehendem aufgesetzt werden, ohne etwas Neues erfinden zu müssen. Des Weiteren sind die Arbeitsergebnisse und Prozesse genormt und ein einheitliches Vorgehen kann bereichsübergreifend gewährleistet werden. Die Anwendung von Normen und Standards regelt und fördert z.B. auch die Kommunikation, Arbeitsteilung, Austauschbarkeit und Verantwortlichkeit in einem Projekt bzw. in einem Unternehmen. Mit einem standardisierten Vorgehen können neue Projekte besser kalkuliert und die Qualität des zu entwickelnden Systems gesteigert werden. Den benannten Vorteilen stehen aber  ein paar Nachteile gegenüber. In vielen Fällen werden Normen und Standards oft vollständig übernommen, ohne sich Gedanken darüber zu machen, wie diese zu den unternehmensinternen Strukturen und den jeweiligen Projektgegebenheiten passen. Ebenso kann die Festschreibung von Prozessen aufgrund einer Inflexibilität zu negativen Auswirkungen führen. Häufig wird in einer Norm bzw. in einem Standard eine zu hohe Anforderung an die Dokumentation gestellt, so dass ohne eine Adaption eine „Papierflut“ entstehen kann. Auch eine zu hohe Forderung an Managementfunktionen kann negative Folgen für ein Projekt haben.

Normen & Standards in System- & Softwareentwicklungsprojekten

Im Rahmen der System- / Softwareentwicklung können Sie z.B. mit den nachfolgenden Normen und Standards in Berührung kommen:

  • ISO/IEC 9126 Norm: Software Engineering - Product Quality
  • ISO/IEC 25000 Norm: Software Engineering - Software product Quality Requirements and Evaluation
  • ISO/IEC 9000 Norm: Quality Management Systems
  • ISO/IEC 9001 Norm: Quality Management Systems - Requirements
  • ISO/IEC 26262 Norm: Funktionale Sicherheit
  • ISO/IEC 12207 – Standard for Information Technology – Software life cycle processes
  • ISO/IEC 15504 Norm: SPICE (Software Process Improvement and Capability Determination) und Automotive SPICE als domänenspezifische Variante
  • IEEE Standards Board: IEEE Std 29148-2011. IEEE Systems and Software Engineering - Life Cycle Process - Requirements Engineering
  • CMMI (Capability Maturity Model Integration)
  • GPM (Good Manufacturing Practice)

Sie haben noch Fragen?

Bei Fragen zu den Trainings, Beratung oder Projektarbeit der SOPHISTen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Von der Organisation und Vorbereitung über die Durchführung bis hin zur Nachbereitung. Ihre Ansprechperson hilft Ihnen gerne weiter.

 

Ihre Ansprechpersonen:

vertrieb[at]sophist[dot]de

+49 (0)9 11 40 900 64

Ihre Ansprechpersonen:

vertrieb[at]sophist[dot]de

+49 (0)9 11 40 900 62

Ihre Ansprechpersonen:

vertrieb[at]sophist[dot]de

+49 (0)9 11 40 900 83

Ihre Ansprechpersonen:

vertrieb[at]sophist[dot]de

+49 (0)9 11 40 900 16

AUS UNSEREM SOPHIST BLOG

Absage SOPHIST DAYS 2021

Wir bedauern es sehr, die SOPHIST Days auch dieses Jahr erneut absagen zu müssen. Die Fachkonferenz ist seit 2013 eine etablierte Veranstaltung der RE-Konferenzlandschaft und bringt jedes Jahr aufs Neue Fachleute aus der ganzen Welt zusammen. Der Fokus liegt dabei …

Geben macht glücklich – vom Wert des Spendens

Es gibt viele Sprichwörter und Phrasen, die über das liebe Geld gehen. In unserer Gesellschaft spielen die Finanzen sowohl im privaten Haushalt, als auch in der betriebswirtschaftlichen Planung von Unternehmen und in der individuellen Karriere eine entscheidende Rolle.

Marketingmaßnahmen – Teil 5: Vorträge, Informationsveranstaltungen und Produktmessen

Wenn Sie für Ihr Projekt innerhalb vom Unternehmen Mitwirkende suchen oder Ihre Ergebnisse vermitteln möchten, gilt es dieses Projekt entsprechend zu bewerben. In dieser Blogserie stellen wir Ihnen verschiedene Marketingmaßnahmen dafür vor.

REconnect: Remote@Home – ja und? Teil 6: Phasen und Methoden zum Ende eines Workshops/Trainings

Nachdem wir in unserem letzten Teil der Blogreihe „REconnect“ über die Erarbeitung von wichtigen Inhalten gesprochen haben, wird es Zeit das Ende des Workshops/Trainings einzuleiten. Dieses besteht noch während des Workshops/Trainings aus der Zusammenfassung, dem Transfer, der Reflexion und dem …

Aus dem Leben eines SOPHIST-Azubis – Teil 7

Sieben Beiträge in 2,5 Jahren: Wir nähern uns dem Ende der Beitragsreihe, wie auch dem  Ende der Ausbildung. In diesem Teil der Beitragsreihe erfahren Sie, wie sich die Ausbildung in diesem Jahr fortsetzt, was bei der Prüfung anders ist als …

Copyright 2018

SOPHIST GmbH

Sie benötigen weitere Informationen?

Rufen Sie uns an und lassen Sie sich direkt an den richtigen Kontakt durchstellen.

Tel:      +49 (0)9 11 40 90 00

E-Mail: heureka[at]sophist[dot]de

Unsere Bürozeiten sind:        Montag bis Donnerstag:                         Freitag:
                                              08:00 - 12:00 Uhr                                    08:00 - 12:00 Uhr
                                              13:00 - 18:00 Uhr                                    13:00 - 17:00 Uhr


 



Natürlich können Sie auch gerne direkt per E-Mail diverse Abteilungen erreichen:

 



Rund um das Thema Trainings sowie Projekt- und Beratungstätigkeiten

vertrieb[at]sophist[dot]de



Rund um unsere Stellenangebote und Ihre Karrierechancen bei SOPHIST

DeineZukunft[at]sophist[dot]de


 

Zu Events und Marketing sowie unseren Publikationen

marketing[at]sophist[dot]de


 

Unser Impressum finden Sie hier:

Impressum

Datenschutz & Co